Mittwoch, 17. August 2011

Wie sich Schlagzeilen doch irren können

Der Kicker sprach schon am Montag von einem Millionenspiel. Wobei, die bittere Wahrheit ist: diese Schlagzeile packt der Kicker jede Saison in dieser Phase aus. Aber selten war diese Schlagzeile so an der Realität vorbei, wie diese Saison. Wir reden hier vom FC Bayern München. Wenn es von all diesen Stammvereinen einen Club gibt, der ein Jahr auf diese Millionen verzichten kann, sind es die Münchener. Schließlich sollen deren Millioneninvestitionen immernoch vom Festgeldkonto kommen. Und bei aller Antipathie gegenüber Uli Hoeneß: Das stell ich nicht mal in Frage. Die Millionen sind zumindest für das eine Jahr realtiv unwichtig. Schleißlich haben die Bayern auch in dem einen Jahr ohne diese Millionen massig investiert.
Sein wir also ehrlich: der FC Bayern kann an heute Abend seine komplette Saison versauen. Wobei es natürlich genau genommen das "Wir versauen unsere Saison" HINspiel ist. Aber Jupp Heynckes ehrliche Einschätzung "wenn wir die nicht schlagen, haben wir da nichts verloren" zutreffender ist als die ursprüngliche Kicker-Schlagzeile.
Wie wahrscheinlich ist dieses Szenario? Nun ja, der FC Zürich ist der aktuelle Tabellen-6. der Schweizer Liga... Andererseits haben die Bayern in 180 Minuten gegen Borussia Mönchengladbach und dem VfL Wolfsburg de facto kein Tor erzielt... nach dieser Tendenz ist ein 0:0 im Hinspiel drinne...
Wo ich schon mal am schreiben bin, wollte ich der UEFA und all den führenden Vereinen in Europa offiziell dafür danken, dass sie im Rahmenterminkalender eine Woche freigehalten haben, in der Arsenal London gegen Udinese Calcio das relevanteste Spiel der Woche ist. (Gefolgt von Hannover 96 gegen FC Sevilla... YES YES YES MAN!!!) Alles in allem keine guten Argumente um den Nationalmannschaften Freundschaftsspiele zu verbieten... wenn man selber unbedingt so einen Scheiß als hochklassigen Fußball anbieten will.

Kommentare: