Freitag, 17. Oktober 2014

Vorschau auf den 8. Spieltag

Der Freitag... fällt wegen der "Week of Football" aus... Obwohl es in der neuen Week of Football gar nicht mehr Fußball gibt als sonst...

Samstag Nachmittag:
Bayern München - Werder Bremen: Als hätte Werder abseits des Platzes nicht genügend Probleme... Immerhin: Schlimmer kann's kaum noch werden, nach diesem Wochenende MUSS es endlich aufwärts gehen..

1.FSV Mainz 05 - FC Augsburg: Vielleicht hätte Manager Christian Heidel mal den Spielplan studieren sollen, bevor er sein "Elektrisiert Hoffenheim gegen Ingolstadt das Land?" Interview gibt... Denn bei Mainz gegen Augsburg  kann man diese Frage definitiv mit "Nein" beantworten...
An sonsten erscheint es selbst mir als Fußball-Romantiker logisch, dass dieser Sport dort stark ist, wo auch die Wirtschaft stark ist. Deswegen hat Bayern als Bundesland auch schon 6 Bundesligisten gestellt (und gefühlt mindestens die Hälfte aller Meisterschaften gewonnen...) während Mecklenburg Vorpommern auf einen einzigen Bundesligisten in der Geschichte des Landes kommt... das ist einfach mal logische Konsequenz... Weil wirtschaftliche Potenz halt doch ein entscheidender Faktor im Fußball ist..

Hannover 96 - Borussia Mönchengladbach: Das Interview der Woche wirft eine der interessanteren Fragen auf: Warum wird eigentlich (bei all den Problemen, die wir bei den Außenverteidigern haben) nie über Tony Jantschke nachgedacht? Es kann mir doch keiner erzählen, dass der wirklich so viel schlechter als Antonio Rüdiger ist...

VfB Stuttgart - Bayer 04 Leverkusen:  Und wo wir schon dabei sind: Gonzalo Castro ist auch jahrelang ein mehr als ordentlicher Rechtsverteidiger mit internationalem Leistungsnachweis gewesen... und trotzdem war auch er so richtig nie ein Thema bei Löw. Auch als Weltmeister-Trainer bleibt es dabei: Seine Nominierungspolitik erscheint unlogisch und willkürlich...

SC Freiburg - VfL Wolfsburg: Hey, wer hätte das gedacht: Nicklas Bendtner ist kein Meister der Selbstreflexion und sucht die Schuld für seine Startschwierigkeiten direkt mal bei seinen Mitspielern. DAS ist doch genau der Stürmertyp, den Wolfsburg den ganzen Sommer lang gesucht hat...

1.FC Köln - Borussia Dortmund: Keine Mannschaft sollte von dieser Länderspiel-Pause so profitieren, wie die Dortmunder... und da Marco Reus und technisch gesehen auch Ilkay Gündogan sich bei ihren Nationalmannschaftsreisen verletzt haben... haben sie sich das auch mehr als verdient...

Das Spitzenspiel am Abend:
FC Schalke 04 - Hertha BSC Berlin: Irgendwie ist es unfair... dass Roberto di Matteo gegen Hertha einsteigen darf... einen Gegner, der seit 7 Spielen nicht mal mehr gegen Schalke ein Tor erzielt hat... klarer Fall von: Die hätten sie auch mit Jens Keller geschlagen... andererseits... wird das wohl das Motto für den Rest des Jahres sein... also 3. wären sie am Ende auch mit Jens Keller geworden und das ist doch quasi das mindeste, was di Matteo liefern muss, damit er die Saison überlebt...

Der Sonntag:
Hamburger SV - TSG 1899 Hoffenheim: Die gute Nachricht für den Rest der Liga: Rafael van der Vaart ist wieder fit!!! Und damit gehen auch sofort die "Wo muss man den jetzt aufstellen?" Debatte los... und kaum einer traut sich einfach "Na auf die Bank natürlich" zu antworten...

SC Paderborn - Eintracht Frankfurt: Das könnte schneller gehen, als erwartet: Am 8. Spieltag hat Paderborn bereits die Chance, die Rote Laterne der Ewigen Bundesligatabelle wieder an seinen rechtmäßigen Besitzer abzugeben... andererseits... jetzt wo ich das gesagt habe, holt Paderborn wahrscheinlich keinen einzigen Punkt mehr...

Donnerstag, 16. Oktober 2014

Wenn Politik und Sport vermischt werden...

Ist das Ergebnis meistens hässlich... Und endet nicht selten im Spielabbruch...
Wenn dann noch der Bruder des albanischen Regierungsschefs der Drahtzieher hinter der Aktion gewesen sein soll...
Nationalmannschaftsduelle sind halt oftmals Kriegsersatz. Und zwar anscheinend nicht nur für die Fans, auch für die Offiziellen...

Das Problem an der Sache: Das weiß man doch aber vorher. Gerade wenn es um das ehemalige Jugoslawien, also dem letzten Kriegsherd innerhalb von Europa, geht... Warum also... verhindert man so was nicht?

Also dass man das im Stadion kaum noch verhindern kann... ist ja fast logisch... aber muss man das nicht vorher verhindern? Also in dem man einfach die Ansetzung verhindert?

Nur mal so nebenbei: Bei der Champions League hat die UEFA das ganz subtil hin bekommen, dass kein Duell Russland gegen Ukraine geben wird... Weil man halt Angst um die allgemeine Sicherheit in den Stadien und Ländern hatte...

Kann man jetzt zur nächsten Auslosung nicht mal bekannt geben, dass man auf Grund der schwierigen und unübersichtlichen politischen Lage im Balkan eine Ansetzung dieser Länder in der Qualifikation vermeiden will...

Denn, und so viel steht nach der Aktion fest, das Rückspiel wird genau so hässlich... Und irgendwo sitzt ein Sicherheitsberater und denkt sich "Warum haben die nicht auf mich gehört"...

Mittwoch, 15. Oktober 2014

OH MEIN GOTT!!!

Wir haben 2 Pflichtspiele in Folge nicht gewonnen!!! Krise! Wir werden die EM verpassen!!! Jogi Löw muss entlassen werden!!! Unsere vor Monaten noch gefeierten WM Helden gehören ausgepfiffen!!! Oder besser noch ausgepeitscht... früher hätte man sie dafür ausgebürgert... Ihr habt 30 Minuten um das Land zu verlassen... naja... zum Glück war das Spiel nur auf Schalke und nicht in Dresden...

Um mal so nen paar Dinge zu relativieren: 2 Pflichtspiele in Folge haben wir zuletzt 2007 nicht gewinnen können. Das ist selbst unsere "Das werden wir unseren Kindern erklären müssen" nie passiert... Ok, zumindest nicht in der Qualifikation... Wenn Deutschland jetzt das nächste Spiel auch nicht gewinnt... dann sind wir zurück auf dem Niveau unserer finstersten Jahre... Wie konnte das so schnell passieren? Warum hat uns keiner gewarnt?

Oh, das nächste Spiel... ist gegen Gibraltar... So viel zur "Das nächste Spiel ist immer das schwerste" Theorie... aber die Stadt Bremen wird sich richtig ärgern, dass sie die Chance dieses auf einmal potenziell doppelt historische Spiel abgeben mussten...

Ach und falls es jemanden interessiert: 2008 fuhren wir trotzdem sicher (mit 10 Punkten Vorsprung auf Platz 3) zur EM und wurden hinterher Vize-Europameister...

Dass die Phase nach der WM schwierig werden würde... war ja von vorne herein klar... Und gerade das Motivieren für solche lästigen Pflichtaufgaben... wann gibt es wieder ein relevantes Länderspiel? Doch nicht vor 2016...
 Dass Jogi Löw weiterhin auf absurde Lösungen wie Antonio Rüdiger setzen würde, auch... aber hey, der man ist Weltmeister-Trainer, man kann ihm da gerade wenig vorwerfen... so gerne ich das würde...
Am Ende gibt es nur 2 Dinge, die wirklich relevant sind: Dass wir uns für die EM qualifizieren... und dass wir besser dastehen, als die Holländer... beides ist gerade gegeben, dementsprechend entspannt sollte man das ganze sehen...

Montag, 13. Oktober 2014

Oh mein Gott... Wir haben VERLOREN!!!

Ein Pflichtspiel!!! Das Erste seit... genau genommen dem letzten Pflichtspiel in genau diesem Stadion... Würde mich nicht wundern, wenn demnächst alle Mannschaften beantragen, ihre Heimspiele gegen uns und Warschau austragen zu dürfen... und die Neuvergabe der WM 2022 geht wenig überraschend... auch nach Polen... unter der Voraussetzung, dass das Finale im Nationalstadion statt finden muss... damit die anderen Nationen auch eine Chance haben...

Das lustigste sind ja... die Reaktionen nach dem Spiel... Die allgemeine Fragestellung nach dem lautete: Wir sind jetzt nur Dritter, wird da das Spiel gegen Irland noch wichtiger? Das "noch" ist das lustige daran... Es gibt so ein paar Indikatoren, die deutlich machen, wie "wichtig" dieses Spiel nämlich war:

1. Die Chancen-Verwertung: Nennen wir sei Mangelhaft... wir wollen ja nicht zu kritisch klingen. Aber ich behaupte mal: Das ist auch reine Kopfsache... Wenn das ein EM Spiel gewesen wäre, hätten die 3 Tore gemacht und gut ist... weil sie dann zu 100% fokussiert gewesen wären... ist natürlich reine Spekulation... aber fragt euch mal: Wie viele Chancen hat Deutschland vor der WM (als es um nichts ging) und dann währen der WM (als man alles gegeben hat) vergeben?

2. Die Aufstellung: Antonio Rüdiger und Karim Bellarabi in der Startelf? Macht man normaler Weise in einem Testspiel. Da in den Testspielen aber mittlerweile (Löw ist so gut zu den Bayern... und die Danken es ihm nicht mal... aber dazu "später" mehr) auf die Weltmeister verzichtet wird, kann man natürlich dort nicht ausprobieren, wie Rüdiger sich in eine "ordentliche" Viererkette einreiht... Außerdem...

3. Die Absagen. Klar, Mesut Özil ist ernsthaft verletzt... Aber inzwischen werden die Wehwehchen selbst vor Pflichtländerspielen (wo früher eigentlich alle gekommen sind... weil es um was ging...) immer schlimmer...

und schließlich 4.: Manuel Neuer hat gepatzt. Und früher hat Manuel Neuer durchaus einige Konzentrationsaussetzer in seinem Spiel. ABER: Er hat noch nie in einem relevanten Spiel (Champions League K.O. Phase, Welt- oder Europameisterschaft) einen richtig krassen Fehler begangen... Wenn Manuel Neuer also daneben greift, ist dies der ultimative Beweis, dass es um nichts geht...

Aber wo wir schon beim Thema sind: Manuel Neuer, Vollidiot der Woche: Und da muss ich noch nicht mal auf das "Wenn wir 1:0 in Führung gehen, gewinnen wir das Spiel" eingehen, mit dem er das Interview bei RTL beginnt... Manuel Neuer scheint sich derzeit für ein absolutes Überwesen zu halten... das mit legalen Mitteln einfach nicht zu überwinden ist... was hier nebenbei am 2. Spieltag das erste Mal thematisiert worden ist... Und jetzt... stellt er sich nach dem Polen Spiel hin (das Interview gibt es bei "RTL nau" leider nicht online... hmm... Absicht?) und beschwert sich bei beiden Toren über den Schiedsrichter... beim 2. Tor... vielleicht... auch wenn Erik Durm dort die einfachsten F-Jugend Regeln (man steht zwischen Angreifer und Tor) nicht konsequent beherzigt... Aber dass der Neuer vor dem 1:0 das angebliche Foul an Mario Götze gesehen hat... und es mit dem Tor in Verbindung bringt... obwohl es zwischen Foul und Tor mindestens 6 Chancen gab, dieses Tor zu verhindern...
Anstatt einfach mal den Anstand zu haben und ganz klar zu sagen: Das haben wir und nur wir verkackt... das kann einem auch als Weltmeister passieren, man muss nicht bei jedem Gegentreffer auf den Schiedsrichter zeigen...


Wollt ihr eigentlich noch Gründe haben, warum ich immer vom "ehemaligen Fachmagazin Kicker" spreche? Wie wäre es hier mit: "Betriebsunfall erhöht den Druck". Zunächst mal verfällt Oliver Hartmann in das gute alte Nationalspieler-Bewertungsprinzip: Vorne ergötzen wir uns an den (vergebenen) Chancen, aber hinten darf man keinen einzigen Fehler machen, sonst ist man sofort der Dumme... Dabei war Durm der einzige, der vor dem 1:0 so etwas wie verteidigt hat... er war da aber ziemlich allein...
Aber: Eigentlich verliert nicht Durm, sondern der hinterher gelobte Bellarabi das Spiel... denn der hatte genügend klare Chancen um das Spiel... nun ja, siehe Neuer Zitat... Die Wahrheit in der Bewertung beider Spieler liegt irgendwo in der Mitte... Und wenn Bellarabi in einem EM Finale so viele Chancen vergeben hätte... hätte er auch eine 5 bekommen... ich sag's ja nur...

Aber Details... jetzt erhöht sich nämlich der Druck... Jetzt muss in Gelsenkirchen gegen Irland nämlich... GEWONNEN WERDEN... im Gegensatz zu all den anderen Länderspielen auf Schalke, wo die 70.000 Leute einfach nur gutes Geld bezahlen, damit die Deutschen sich den Arsch aufreißen und ob sie dann gewinnen, ist zweitrangig...

Das Spiel gegen Irland ist durch die Niederlage in Polen nicht "wichtiger" geworden... man muss es nicht "mehr" gewinnen als vorher, man muss als Deutschland jedes Heimspiel gewinnen...

Und nur so nebenbei: Wisst ihr, wer noch alles schon ein EM Qualifikations-Spiel verloren hat? Spanien, Holland und Portugal... könnte man als "gutes Zeichen" für die kleinen werten... ich bin da eher Pessimist.
Früher... hätte diese Niederlage bedeutet, dass man vielleicht nur auf Platz 2 und damit in die Play Offs kommt...  Heute bedeutet so eine Niederlage, dass man auch nur auf Platz 2 liegt, aber trotzdem sicher bei der EM ist...
Für die "Kleinen" dagegen... ist das Heimspiel gegen den Gruppenfavoriten die Große Chance sich von den anderen Kleinen zu distanzieren und sich die entscheidenden Bonuspunkte für Platz 2 zu sichern... Man spielt hier also "Das entscheidende Spiel zur (vielleicht sogar ersten) EM Teilnahme" gegen "Och, egal, was für eine Lästige Pflichtaufgabe"... dass das die Chancen für die Kleinen (gerade zum Anfang der Qualifikation erhöht, erscheint erstaunlich logisch...

Freitag, 10. Oktober 2014

Am Ende hat die EM Qualifikation doch noch seinen Sinn

Spieler wie Karim Bellarabi und Antonio Rüdiger, bei denen jeweils ein Elternteil aus dem Ausland kommt, was wiederum bedeutet, dass der ausländische Verband sie abwerben könnte, können sich mit einem Pflichtspieleinsatz endgültig in Deutschland festspielen... so solidarisch kann Europa sein...

Wobei... festspielen... eine Einwechslung in der 94. Minute würde dafür ja reichen... Und um mal so nen paar Relationen zu klären: Auf Grund zahlreicher Verletzungen (Die EM Quali ist so irrelevant, Spieler fangen jetzt schon an, Pflichtspiele wegen "Grippe-ähnlichen Symptomen" abzusagen...) hat Jogi Löw noch 17 Feldspieler im Kader... Und da zähle ich zweifelhafte Kandidaten wie Max Kruse (vor der WM ausgebootet), Shkodran Mustafi (spielte gegen Algerien, und ich zitiere den Kicker, "fast zu lange" Rechtsverteidiger), Lukas Podolski (Bankdrücker bei Arsenal), Manuel Neuer (warte, wollt ihr wirklich ausschließen, dass Jogi Löw den irgendwann mal als Rechtsverteidiger ausprobiert?)... und eben unsere neusten Integrationsprojekte...

Und gerade bei Karim Bellarabi... Ok, der hat jetzt mal 3 gute Bundesligaspiele gemacht... wovon nach seiner Saison in Braunschweig nicht auszugehen war... Aber dass er deswegen gleich Nationalspieler werden muss... Bei unserer Offensivabteilung... hätte man da nicht... keine Ahnung, Kevin Großkreutz einladen und auf die Bank setzen können? (Großartiges Zitat von Joachim Watzke im Kicker-Interview: "Ich habe keine Indizien dafür, dass der Bundestrainer nicht mehr auf ihn baut." Heißt das Watzke hatte vorher "Indizien" dass Löw auf Großkreutz (als Rechtsverteidiger) gebaut hat? Hat er die WM und die Mustafi Nominierungen gesehen?
Oder.... um ein realistischeres Beispiel zu bringen... Andre Hahn. Der ist schon Nationalspieler und hat eine Starke letzte Saison gespielt... hat aber keinen marokkanischen Verband in der Hinterhand, der ihn abwerben könnte...

Natürlich ist das langfristig (für Deutschland) völlig irrelevant... Wenn alle fit sind... Und jüngere Talente wie Maximilian Arnold und Max Meyer aufrücken... Jetzt mag sich für Bellarabi ein Traum erfüllen...Mehr als 10 Mal wird sich dieser Traum aber nicht wiederholen... und ein großes Turnier wird es für ihn auch kaum geben... jedenfalls nicht für Deutschland, dafür sind "wir" Offensiv einfach zu gut besetzt... (Es sei denn, er schult auf Stürmer um...)

Bleibt also Sierra Leone... dort werden die Leute Morgen vor den Bildschirmen hängen und hoffen, das Löw das Projekt Rechtsverteidiger Rüdiger durchzieht... denn dann bleibt ihnen diese Katastrophe erspart... Entwicklungshilfe mal anders...


Dienstag, 7. Oktober 2014

Passives Abseits Hall of Shame: Die Entlassung von Jens Keller

Oder anders ausgedrückt: NUR AUF SCHALKE...

Um mal so ein paar Dinge zu relativieren: Jens Keller wurde 11 Tage nach dem Sieg im größten deutschen Derby entlassen...
Wem das nicht reicht... er wurde ebenfalls 4 Monate nach der besten Rückrunde der Vereinsgeschichte rausgeschmissen...
Während er de facto in der neuen Champions League Saison noch ungeschlagen ist...
Nachdem er es als erster Schalker Trainer geschafft hat, sich 3 mal in Folge für die Champions League Gruppenphase zu qualifizieren...
Weil er nach 7 Spieltagen lächerliche 4 Punkte hinter dem erklären Saisonziel zurückliegt (und, was man ihm als einziges wirklich vorwerfen kann, aus dem DFB Pokal ausgeschieden ist)... was lächerlich wenig ist... selbst wenn man zur Winterpause 4 Punkte Rückstand hätte, könnte man das immer noch ganz locker aufholen... wenn man den Trainer stärkt...
Aber das hatte ja auf Schalke niemand vor... statt der verdienten Vertragsverlängerung ging er als "Lame Duck" in die neue Saison. Und ALLE rechneten damit, dass spätestens zur neuen Saison Thomas Tuchel übernimmt...
Unter diesen Umständen überhaupt so viel aus dieser Mannschaft herauszuholen... ist eine richtig starke Trainerleistung...

Ich hoffe mal, dass sich all die anderen Top-Trainer diese Verhältnisse auf Schalke genau angucken  und um Schalke einen großen Bogen machen... Denn das sind keine Neuigkeiten, Jens Keller hat den Job genau so bekommen, wie er ihn verloren hat... (ernsthaft, vergleicht mal meinen Post zum Ende der "Ära Stevens" mit dem heutigen... es ist haargenau dasselbe... und niemand hat irgendwas gelernt...) Ralf Rangnick und Mirko Slomka wurden bei ähnlicher "Erfolgslosigkeit" entlassen...

Klar, das Potenzial (vor allem von den Fans) ist riesig, aber man muss schon extrem bekloppt oder masochistisch veranlagt sein, wenn man sich diesen Verein als Trainer freiwillig antut...
Oder ein Ausländer... wobei... dass Schalke am Tag der Entlassung schon Roberto di Matteo am Start hat... die haben also schon Vertragsgespräche mit Nachfolgern geführt, bevor sie den Besten Trainer (gemessen an der letzten Rückrunde und den 3 Champions League Teilnahmen...) ihrer Vereinsgeschichte entlassen haben... SO. EIN. DRECKSVEREIN.

Und nur so nebenbei: Borussia Dortmund steht in der Tabelle hinter Schalke... hat aber die deutlich höheren Ansprüche... trotzdem hinterfragt dort niemand Jürgen Klopp... nun kann man natürlich auch behaupten, dass der auch viel mehr geleistet hat... der hatte aber auch viel mehr Zeit... Aber auch Jürgen Klopp hatte mal eine Phase, in der er 9 Spiele in Folge nicht gewonnen hat... und wenn Clemens Tönnies Dortmunds Präsident wäre, würde Klopp jetzt auch kurz vor der Entlassung stehen (oder er hätte die Sieglos-Serie nicht überlebt)... es gibt einen guten Grund, warum Schalke seit über 50 Jahren keine Meisterschaft mehr geholt hat... und die Fans oder die Wirtschaftlichen Voraussetzungen sind es nicht...

Der große Gewinner dürfte am Ende Jens Keller sein... denn der wird jetzt (gemeinsam mit Tuchel) jeden frei werdenden Trainerposten angeboten bekommen... und dann kann er in einem ruhigeren Umfeld seine Arbeit auf Schalke bestätigen... und das hat er sich verdient... bleibt zu hoffen, dass alle anderen guten Trainer einen großen Bogen um Schalke machen und auf seriöse Angebote warten...

Montag, 6. Oktober 2014

Worst ofs des "Wer hätte das gedacht" Wochenendes...

Da jammern die Bayern den ganzen Sommer über, dass die Pause nach der WM viel zu kurz und die Belastung viel zu hoch ist... und wer zahlt am Ende die Zeche? Borussia Dortmund... Mats Hummels und Kevin Großkreutz kommen dieses Jahr einfach nicht in die Gänge. Marco Reus hat sich jetzt 2 Mal in Folge bei Länderspielen so schwer verletzt, dass er Wochenlang ausfällt... Und beim 2. Mal war er gerade wieder fit...
 Die Bayern haben dagegen den Kader um all solche Vorfälle ganz locker zu kompensieren... Karl Heinz Rummenigge sollte sich nicht über die Anzahl der Länderspiele beschweren, er sollte mehr davon fordern... schließlich schwächt ein einzelner Ausfall eher die Konkurrenz...
Aber gut... Weitsicht und Rummenigge...

Jens Keller: Wer hätte das gedacht Part 2: Der Derbysieg und die daraus resultierende Euphorie hielt genau 7 Tage... Jetzt sagt Clemens "Wir beenden jegliche Diskussion über Jens Keller!" Tönnies Aussagen, die ganz anders klingen: "Wir werden analysieren, woran es liegt und dann die notwendigen Entscheidungen treffen"... Die Vertragsverlängerung, die sich Keller spätestens mit dem Derby-Sieg verdient haben sollte, ist dagegen laut Aussage des Trainers "überhaupt kein Thema"... nur auf Schalke kann man 7 Tage nach einem Derby Sieg so in der Kritik stehen...

Joe Zinnbauer: Wer hätte das gedacht Part 3: Auch Zinnbauer gewinnt als HSV Coach sein erstes Bundesligaspiel gegen Dortmund... er ist laut Kicker der 7. HSV Trainer dem dies gelang... anders ausgedrückt: Selbst sein ach so unfähiger Vorgänger hat dies geschafft... oh da sind wir direkt bei:

Mirko Slomka, Vollidiot der Woche: Ja, das kann man auch werden, wenn man längst entlassen ist... in dem man... gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber klagt... dabei ist völlig egal, ob er im Recht ist oder nicht... diese Klage ist einfach nur Dumm... guckt euch mal die Reaktion darauf von Rudi Völler im Sport1 Doppelpass an... der sagt im Wesentlichen: Na ja... wir werden den jetzt halt nicht verpflichten...
Als Trainer entlassen zu werden, gehört halt leider zum Geschäft... Aber wer dagegen hinterher klagt, wird von keinem Manager bei klarem Verstand jemals wieder ein Angebot bekommen. Ob das Geld, dass er jetzt einklagt, die folgende verlängerte Arbeitslosigkeit aufwiegt?

Robin Dutt: "Wir spielen nicht Fußball wie ein Tabellenletzter." Ähm... wirklich nicht? Schlechtester Saisonstart seit 38 Jahren? Schlechteste Abwehr der Bundesliga? Schlechtere Bilanz als der HSV? Noch kein einziges Spiel, in dem sie über 90 Minuten gut gespielt haben? Klingt alles schon extrem nach Tabellenletzter... zumindest in Zeiten ohne Fürth und Braunschweig... da gibt es auch kein "Wir hätten heute verdient gehabt zu gewinnen"... Ein überraschend Weiser Fußballexperte sagte mal den Satz: "Der Konjunktiv ist der Beste Freund des Verlierers"... oder halt des Absteigers...

Christian Streich: Irgendwie hab ich es heute auch mit den Trainern... Christian Streich spricht offen davon, dass man "zu viele Spieler auf dem Platz" hatte, "die körperlich im Moment nicht in der Verfassung sind, 90 oder 95 Minuten durchzuziehen"... das Problem an dieser Aussage: Freiburg hat mit Admir Mehmedi einen einzigen WM Fahrer und einen verletzten Stammspieler zu beklagen... Und spielt ein mal die Woche.. ist es da nicht die Aufgabe vom Trainer, die Spiele so fit zu kriegen, dass sie 95 Minuten durchziehen können? Und wenn die Spieler im Training nicht ordentlich mitziehen und deswegen nicht fit genug sind, sie auf die Bank zu verbannen? Also als guter Bundesligatrainer sollte man so was doch hinkriegen...

SC Paderborn: Wie absurd... schon nach 2 Spieltagen wurden die Paderborner Angreifer gefragt, ob sie sich das Tore schießen in der Bundesliga so einfach vorgestellt haben... Nach 7 Spieltagen gibt es dann eine Sache, die der SC definitiv perfekt beherrscht: Den Ball ins leere Tor schießen... Bei 3 der letzten 4 Tore stand der Paderborner Angreifer dichter zum Tor als der gegnerische Torwart... Absurd...

Antonio Rüdiger: Warum ist der noch mal Nationalspieler? Und nicht Kaan Ayhan? Gab es wirklich seriöse Verbände, die Rüdiger abwerben wollten, so dass er sich wirklich bei "uns" festspielen musste? Haben wir diesen ominösen anderen Verband wirklich geschwächt, in dem wir ihn Rüdiger vorenthalten? Verfalle ich gerade selber in übelst Rassistische Klischees, nur weil der ein Afro-Deutscher ist? Um das Rätsel aufzuklären: Rüdigers Mutter stammt aus Sierra Leone. Und die haben zumindest offiziell noch keine Anstalten gemacht, ihn "abzuwerben", obwohl sie das theoretisch noch könnten... ich sag's ja nur... Sierra Leone...