Montag, 24. November 2014

Da will man sich in Ruhe auf ein Worst of vorbereiten...

da schmeißt Armin Veh einfach so hin... und das ohne das der FC Augsburg auf Trainersuche ist...
Was einem direkt zu der Frage bringt: Was mach eigentlich der SSV Reutlingen? Suchen die vielleicht gerade jemanden?
Und ja, Veh ist mittlerweile so lange im Geschäft, dass man behaupten kann, dass er das schon mal gemacht hat...

Das Problem an Armin Veh ist halt... er ist kein wirklich guter Trainer. Er ist bestimmt auch kein schlechter... aber halt keiner, der deinen Verein wirklich nach vorne bringt. Dass er seinen größten Erfolg ausgerechnet als Interims-Trainer und Notlösung errungen hat... sagt da doch eigentlich schon alles. Und genau genommen lebt er bis heute von dieser einen Überraschungsmeisterschaft mit dem VfB Stuttgart... nur deswegen hat er schließlich das Angebot vom VfB bekommen...

Danach? Wolfsburg und Hamburg waren nach nicht mal einer vollen Saison wieder vorbei... Den Aufstieg in Frankfurt hätte wahrscheinlich sogar Michael Oenning erreicht. Denn eigentlich (abgesehen von einer Katastophalen Rückrunde, Phil, hier nur für dich, Salz) war Frankfurt in dem Moment viel zu gut für die Zweite Liga...  Die Saison danach muss man ihm Wohl oder Übels als 2. erfolgreiche Saison seit 2001 anrechnen... Das ist aber in der Summe nicht wirklich viel...


Heutzutage ist Veh doch ein Relikt aus einer eigentlich längst vergangenen Zeit. Ein Trainer, den man holt, weil er im jetzt und hier die Mannschaft organisiert bekommt, der aber nicht in der Lage ist eine Mannschaft wirklich weiterzuentwickeln... Ein Trainer, der von einer Vereinsführung geholt wird, die im wesentlichen von jetzt bis zum nächsten Sommer denkt. Und die irgendwie auch schon weiß, dass sie demnächst wieder auf Trainersuche sein wird...

Was man den handelnden Personen noch nicht mal vorwerfen muss... Schauen wir uns doch mal die Manager an, die sich für Veh entschieden haben... in Wolfsburg kam er als legitimer Meistermacher. Da war noch nicht davon auszugehen, dass diese eine Meisterschaft nur ein "Lucky Punch" sein würde...
In Hamburg... nun ja... da sind sie halt seit Jahren im Dauer-Panik-Modus. Jeder in dem Verein muss Angst haben, dass er bei kurzzeitigen Misserfolg seinen Kopf hinhalten muss... Bernd Hoffman hatte gerade Dietmar Beiersdorfer (ihr wisst schon... die arme Sau, die das jetzt alles wieder gerade biegen muss) entlassen und entschied sich natürlich (aus seiner Sicht) für die sichere Variante... und Michael Oenning als möglichen Back-Up Co-Trainer... ja, man hätte sich in Hamburg viel ersparen können, wenn man einfach (gleich) den Hoffman rausgeschmissen hätte...

Die Eintracht war, wie oben schon erwähnt, gerade historisch abgestürzt... Heribert Bruchhagen stand vor der Verpflichtung von Veh ebenfalls kurz vorm Rauswurf... weil man nach so einem Einbruch halt jeden Stein umdrehen muss... auch er entschied sich für die sicherste aller möglichen Varianten.
Und Fredi Bobic? Stand so sehr unter Druck, dass er vor Veh entlassen worden ist... Wir stellen fest: Manager, die sicher im Sessel sitzen, machen um Veh einen Bogen...

Aber hey, da muss sich ein Veh also gar keine Sorgen machen... vielleicht ist der am meisten unter Druck stehende Manager ja gerade Martin Bader und er fängt demnächst an, den 1.FC Nürnberg zu retten... oder Michael Preetz zählt mal nach, wie oft er eigentlich schon abgestiegen ist und stellt fest, dass der nächste Trip in die 2. Liga wohl ohne ihn stattfinden wird...

Das einzige, was fest steht: Vereine mit Visionen und Konzepten werden auf Veh verzichten... zum Glück für Veh gibt es da nicht all zu viele von...

Freitag, 21. November 2014

Vorschau auf den 12. Spieltag

Der Freitag Abend:
Fällt wegen den Länderspielen aus... so viel zum Thema "Week of Football"...

Der Samstag Nachmittag:
Bayern München - TSG Hoffenheim: Wo wir schon bei verfluchtem Karma waren: Das sich Philipp Lahm ausgerechnet im Training während der Länderspielpause schlimm verletzt... das hätte er ganz einfach vermeiden können, wenn er, wie sich das für einen Weltklasse-31-Jährigen gehört. nicht vor seinem Patriotischen Dienst gedrückt hätte...
Dass beim patriotischen Dienst nicht alles besser wird, beweist derweil Thomas Müller... der musste mit einer Gesäßmuskelprellung frühzeitig ausgewechselt werden... oder anders ausgedrückt: Dem hat Sergio Ramos mal so nen richtigen Arschtritt verpasst...

FC Schalke 04 - VfL Wolfsburg: Hey, gute Nachrichten für die Schalke Fans: Sie bekommen endlich mal eine richtige Spitzenmannschaft zu sehen... Dummer Weise könnte genau in solchen Spielen deutlich werden, wie weit weg man selbst von seinen eigenen Ansprüchen ist...

Borussia Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt: Die schlechte Nachricht für Gladbach: Obwohl sie dritter sind, haben sie nur genau so viele Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz (und fast noch wichtiger, die so furchtbar gestarteten Dortmunder) wie Rückstand auf die großen Bayern... nur um noch mal zu erwähnen, wie weit weg die schon wieder sind...

1.FSV Mainz 05 - SC Freiburg: Und hier das direkte Totschlag-Argument für all das "Wir Traditionsvereine brauchen mehr Geld" Gejammer. Wenn diese Verein vor dir stehen, hast du definitiv zu viele Fehler gemacht... und es stehen erstaunliche viele namhafte Vereine hinter den beiden...

Hannover 96 - Bayer 04 Leverkusen: Ist der Trainerwechsel in Hannover schon verpufft? Fakt ist: Sie spielen wieder genau so wie unter Mirko Slomka zu dessen besten Zeiten... und werden mit der zweit schlechtesten Offensive der Liga Vierter... und keiner kann erklären, wie sie ihre Spiele gewinnen...

SC Paderborn - Borussia Dortmund: 6 (zwischenzeitlich) in Dortmund ausgebildete Spieler starten jetzt als Bundesligaprofis in Paderborn durch... anscheinend ist es nicht das schlechtest Konzept, sich an der Dortmunder Reste-Rampe zu bedienen...

Das Spitzenspiel am Abend:
1.FC Köln - Hertha BSC Berlin: Köln hat in 5 Heimspielen 2 Tore erzielt. IN WORTEN ZWEI!!! Hertha hat zwar auswärts mehr Tore geschossen, aber ist mit einem Punkt in der Fremde trotzdem der aktuell beliebteste Gast in den Deutschen Stadien... Wer kam bitte auf die Idee, dieses Spiel zum Spitzenspiel zu machen?

Der Sonntag:  
Hamburger SV - Werder Bremen: Das Elends-Derby... Aber hey, es gibt eine gute Nachricht: Schlimmer kann es eigentlich nicht mehr werden... es sei denn, dieses Derby gibt es nächstes Jahr in der zweiten Liga... was wirklich nicht mehr auszuschließen ist...

VfB Stuttgart - FC Augsburg: Eigentlich sollte Augsburg doch letzter und Stuttgart 7. sein... wie sind wir in dieses Parallel-Universum abgedriftet, in dem Augsburg besser da steht, als der ehrwürdige VfB (seinerseits einer von 5 Deutschen Meistern im neuen Jahrtausend...)

Donnerstag, 20. November 2014

Muss ich mich jetzt wirklich mit der Fifa beschäftigen?

Oder doch eher mit Tim Wieses Wrestling-Karriere?

Mit Fußball hat beides wenig zu tun... und darum soll es hier ja eigentlich gehen...

Natürlich ist es dreist von der Fifa zu behaupten, dass es bei der Doppel-WM Vergabe nach Russland und Katar keine Korruption und Bestechung gab... Für uns Normalsterbliche erscheint das absurd... aber wisst ihr was... aus Fifa Sicht stimmt das sogar...

Und die wundern sich jetzt (was das Beste an der ganze Geschichte ist), dass er Experte, den sie selber bezahlt haben, sie jetzt verklagen könnte... Die geben dem 7 Millionen und der bleibt trotzdem unabhängig? Wie konnte das denn passieren? Hat da vorher keiner nen Background-Check gemacht?

Aber zum wesentlichen: Ist die Fifa korrupt? Ist der Papst eine Jungfrau? Warte, nur auf eine dieser Fragen kann man definitiv mit ja antworten... Seit wann? hmm... mich würde "seit dem 22. Mai 1904" als Antwort nicht überraschen... und das würde bedeuten, dass die Fifa wenigstens einen Tag lang nicht korrupt war...

Wisst ihr eigentlich noch, wie die WM 2006 vergeben wurde? Hey, Gerüchte weise mussten wir nur 1200 Panzerfäuste nach Saudi Arabien schicken um hier ein friedliches Volksfest zu feiern... aber hey, dass ist ja eine Region, in die man ganz beruhigt Waffen liefern kann... die führen dann nämlich zu Folgeaufträgen...

Das wirklich faszinierende an dem SZ Bericht: Die Namen Jack Warner und Mohamed bin Hammam kommen einem extrem bekannt vor... die beiden werden sich auch verwirrt umgucken und auch diese Scheiß Idee mit der Doppelvergabe (die ja als einzige wirkliche Reaktion wieder abgeschafft wurde) schimpfen... denn genau genommen haben die beiden dasselbe gemacht, wie immer...

Anscheinend gibt es aus dieser Geschichte eine einzige wirkliche Erkenntnis: Eine WM Vergabe auf ein Mal verschieben, ist irgendwie schon in Ordnung... 2 auf ein Mal zu verschieben, ist dann doch zu viel...

Aber hey, versucht euch mal in Deutschland mit der Idee zu beschäftigen, dass die Vergabe unserer Heim-WM auch nicht ganz sauber abgelaufen sein könnte... damals war die Fifa ja noch sauber... und dass dieselben Leute, die jetzt unter Korruptionsverdacht stehen, damals für uns gestimmt haben... ernsthaft... würdet ihr gegen einen Franz Beckenbauer stimmen?

Die Fifa ist ein Verein mit 209 Mitgliedern, der gewinn-optimierend arbeitet... und das optimierend bezieht sich hauptsächlich auf die Führenden Köpfe... wollt ihr euch mal ausrechnen, wie viele Köpfe man abschlagen müsste, damit der Verein nicht mehr korrupt ist? Und danach wird BetandWin sofort eine Wette anbieten, wie lange es dauert, bis sich neue ähnlich saubere Strukturen gebildet haben... ich setze auch dort auf einen Tag...

Aber hey, vielleicht wäre es für Sepp Blatter wirklich mal an der Zeit, sich von seinem Nachfolger fürstlich für seinen Abtritt bezahlen zu lassen... dann würden wir zumindest glauben, dass jetzt ja alles wieder in Ordnung ist...

Dienstag, 18. November 2014

Wie man sein Karma ruiniert...

Es ist schon faszinierend... Wenn es einen Fußball-Gott gibt, hat der denselben zynischen Humor wie ich...

Die Bayern haben ja bekanntlich den am besten besetzten Kader Deutschlands... was sich auch in der Torhüterposition manifestierte. Dort hatte man letztes Jahr mit Manuel Neuer den wohl besten seiner Zunft. Und Neuers Back Up war Tom Starke... der kam als Stammtorhüter aus Hoffenheim... und er stand bei den Hoppenheimern nicht nur im Tor (und wechselte danach zu den Bayern), weil er mit Dietmar Hopp und Franz Beckenbauer Golf spielt... das ist ein richtig guter Bundesliga-Profi...

Und als Notfallplan gab es einen gewissen Lukas Raeder (der laut Fussballdaten.de sogar eine Torvorlage auf seinem Konto hat... nicht sein Kerngebiet... aber trotzdem nett...) und mit Raif Husic die Nummer 1 der Deutschen U18  Nationalmannschaft. Das sollte doch reichen...

Da sich Tom Starke aber in der für ihn entscheidenden Phase verletzt hatte... war das den Bayern nicht mehr sicher genug... und deswegen holten sie sich Pepe Reina als Nummer 2. weil es ja absolut wichtig ist, dass man gegen Eintracht Braunschweig einen Mann von internationalem Niveau im Kasten stehen hat... sonst fühlen sich die Balljungen, die dem die Bälle zuspielen müssen, damit der nicht ganz einfriert, beleidigt... und das geht ja mal gar nicht...

Das Ergebnis? Der vorher menschlich so hoch gelobte Starke wollte auf ein Mal unbedingt weg, weil er zwar Titel holen wollte, doch dies auf der Tribüne zu erleben, war ihm dann doch auch ein bisschen zu doof.
Lukas Raeder sammelt seine Torvorlagen mittlerweile in Portugal und der Deutsche U18 Nationaltorwart seine Erfahrung auf der Ersatzbank von Werder Bremen...

Und vor allen Dingen (und jetzt wird's lustig): Alle im Bayern-Kader stehenden Torhüter sind gerade (laut Transfermarkt.de) verletzt (und ja, auch 2 von 3 Torhütern der 2. fallen gerade aus...)... Heinz Müller sei Dank standen diese Saison schon 6 unterschiedliche Torhüter auf dem bayrischen Trainingsplatz... Und all das nur, weil Pep Guardiola unbedingt einen alternden Spanischen Ladenhüter holen musste...

Natürlich ist die Ersatztorhüter Position die am schwersten zu besetzende bei den Bayern... schließlich ist davon auszugehen, dass Neuer dort noch 10 Jahre im Kasten stehen wird... man brauch halt so jemanden, der gut ist, sich aber bereitwillig 5 Jahre lang auf die Bank setzt... so wie Bernd Dreher und Uwe Gospodarek... und das ich diese Namen kenne, macht mir echt Sorgen...
Und dahinter hat man dann... für den absoluten Notfall... die aktuelle Nummer 1 der U18, die im Training mit diesen Klasse Leuten mehr lernen kann als irgendwo anders... und wenn der dann 21 ist, wird er für 1-2 Millionen verkauft...

Anders ausgedrückt... die Bayern brauchen alles, was sie schon gehabt hatten... was ihnen aber nicht genug war... weil ihr Talent aus der Hinterhand gegen Braunschweig wirklich im Tor stehen musste...
Glaubt eigentlich irgendjemand ernsthaft, dass es in 28 von 34 Bundesligaspielen wirklich relevant ist, wer da im Kasten steht? Gut, die Feldspieler müssen ihren Torwart wieder flach anspielen, wenn es nicht mehr Neuer ist... aber sonst?

Und wenn am Wochenende wirklich Leopold Zingerle im Kasten stehen muss... ist das der klare Beweis, dass man sich mit zu viel Gier auch einfach mal eine gute Sache kaputt machen kann...

Montag, 17. November 2014

Sportwetten mit Handicap

Man hätte so leicht so reich werden können... oder was meint ihr, wie wäre die Quote gewesen, wenn ihr vor dem WM Halbfinale 50 Cent darauf gesetzt hättet, dass Brasilien mehr Tore gegen Deutschland kassieren wird, als Gibraltar 5 Monate später...

Und ja, Gibraltar kann jetzt von sich behaupten, dass sie "besser sind als Brasilien"...

Das Lustigste ist ja, dass jetzt alle so tun, als würde unsere Nationalmannschaft ach so wichtige Sympathien verspielen... Wirklich? Glaubt ihr, vor der EM in Frankreich wird irgendjemand sagen "nah, die Leistungen während der Quali waren am Anfang so dürftig... da kaufe ich mir jetzt doch kein Trikot von den Idioten..."

Oder anders gefragt: wisst ihr noch, wie viele Testspiele Deutschland zwischen 2012 und 2014 nicht gewonnen hat? Und wie viele Länderspiele in Folge die immer mindestens ein Gegentor kassiert haben? Erinnert sich noch irgendjemand an den peinlichen Einbruch beim 4:4 im eigenen Stadion gegen Schweden?

Die Leistungen der Deutschen Nationalmannschaft in solchen unwichtigen Spielen waren unter Jogi Löw doch schon immer recht dürftig... Trotzdem (so viel zum Imageschaden) rennen 44.000 Leute ins Stadion, wenn es gegen Gibraltar geht... und sind dann überrascht, dass sie Freizeitfußball angeboten bekommen...

Beispiele gefälligst? Nun ja... außer Schweden jetzt? Wie wär's damit: früher hätten wir gegen Aserbaidschan keine 2 Spiele gebraucht um 7 Tore zu erzielen... Und natürlich hat sich Aserbaidschan in den letzten 10 Jahren verbessert... aber bei weitem nicht so krass, wie die Deutsche Mannschaft, die von einer Gurkentruppe zum Weltmeister aufstieg... Die wurden schließlich von Berti Vogts trainiert...

 Natürlich haben diese Fans dann das gute Recht, ihren Unmut durch Pfiffe zu äußern... aber solange die immer wieder kommen, hat der DFB auch das gute Recht, ihnen das teuer verdiente Geld abzunehmen... es zwingt euch ja niemand zum Spiel Deutschland - Gibraltar zu gehen...
Solange, obwohl es allgemein bekannt ist, dass in diesen Spielen kein Feuerwerk abgebrannt wird, das Stadion immer noch ausverkauft ist... brauchen wir uns über Imageschäden keine Gedanken zu machen...

Und hey, spätestens im Sommer 2016... wenn die Deutsche Mannschaft die Veranstaltung wieder ernst nimmt und als Top-Favorit ins Turnier startet... werden eh wieder alle Schlange stehen... und dann auch zu recht...

Freitag, 14. November 2014

Ein Rekord zu Poldis Abschied?

Hey, so unwahrscheinlich ist das gar nicht... Selbst der Kicker titelt "Zum Finale ein Rekord"... nur meinen die nicht dasselbe Finale wie ich...

Gibraltar ist schließlich das Paderborn (Der krasseste Außenseiter aller Zeiten... falls das nicht offensichtlich ist... bleibt für Deutschland zu hoffen, dass die sich nicht genau so überraschend clever anstellen...) der EM-Qualifikation... In diesem Spiel kann es wirklich nur um die Frage "Wie hoch?" gehen...

Und eines konnte man einem Lukas Podolski nie absprechen: Gegen solche Gegner hat er immer seine Leistungen gebracht... schließlich hat er mindestens gefühlt 75% seiner Länderspiel-Tore gegen die ja angeblich nicht mehr existierenden Kleinen geschossen...
Nur so nebenbei: In der ewigen Liste der Nationalmannschaftstorjäger ist Poldi auf Platz 4 mit 47 Toren... auf einer manuell auf Wikipedia erstellten Liste der Torjäger gegen starke Gegner ist er nur noch 59.. Hinter solch bekannten Fußballern wie Otto Siffling, Otto Harder und Bastian Schweinsteiger... selbst ein nicht Stürmer wie Schweinsteiger stellt für so genannte Top Teams eine größere Bedrohung da als Poldi... (warum habe ich diese Statistik eigentlich nicht früher gefunden?)

Wenn ich jetzt noch erwähne, dass nur Gerd Müller, Miroslav Klose und Rudi Völler mehr Spiele gegen laut der Definition von Wikipedia "Top-Teams" absolviert haben... kommt Poldi auf eine grandiose Torquote von 0,09... aber er hat ja "im Nationalteam immer seine Leistung gebracht..."

Ganz ehrlich: Viele (Startelf-)Einsätze werden nicht mehr dazu kommen... Mario Götze, Mesut Özil, Maroc Reus, Thomas Müller, Andre Schürrle und Toni Kroos sind als potenzielle Offensivkräfte schon (deutlich) an ihm vorbeigezogen... Karim Bellarabi, Sidney Sam, Andre Hahn und Patrick Herrmann sollen nicht mehr weit weg sein... und mit Julian Draxler und Max Meyer kommen die nächsten "Riesentalente" bereits nach... Das sind verdammt viele Namen...

Und das krasseste: Am Ende darf Lukas Podolski sich Weltmeister nennen und Michael Ballack nicht... obwohl kaum jemand behaupten wird, dass Poldi jemals der bessere Fußballer war... das meinte Altkanzler Helmut Kohl wohl mit "der Gnade der späten Geburt"...
 Wobei ich nebenbei gar nicht in Frage stellen will, ob Poldi einen Beitrag zum Weltmeistertitel geleistet hat. Den (und das wird das netteste sein, was ich je über Poldi sag) hat er definitiv gebracht, weil er als erfahrener, aber eigentlich abgelöster, Veteran gewillt war, in die zweite Reihe zu rücken... Was Jogi Löw einem absoluten Alpha-Tier wie Ballack halt nicht zugetraut hat... Und wenn ein Poldi, der in unzähligen Halbfinalen versagt gestanden hat, sich ohne zu klagen auf die Bank setzt und die Mannschaft trotzdem (durch das Verbreiten guter Stimmung) unterstützt... wie soll dann ein Kevin Großkreutz seine Unzufriedenheit zur Schau stellen?

Aber zurück zum Thema: Poldi wird heute Abend ein Feuerwerk abbrennen. Das sind halt auch genau seine Spiele... und hey, vielleicht wird er sich als neuer Rekordhalter auch noch 3 Monate länger im Kreis der Mannschaft halten, als eigentlich nötig... Aber da wollen wir doch mal schauen, was er dafür so leisten muss:

17:0 müsste Deutschland gewinnen, um einen neuen Rekord aufzustellen... der alte stammt aus dem Jahr 1912... einer Zeit, als man Russland noch ganz entspannt abschießen konnte... obwohl die Russen damals nicht nur die Krim, sondern ganz Ukraine für sich beanspruchten...
Wo ich schon beim Abschweifen bin: Wieso lassen wir nicht im Eilverfahren einen Profi des Hamburger SVs nach Gibraltar emigrieren und bürgern den dort ein? die Hamburger Profis sind doch derzeit DIE Experten, wenn es ums aufstellen derartiger Bestmarken geht...
Aber nur um das ganze mal nachzurechnen... um 17 Tore in einem Spiel zu erzielen, müsste man alle 5,56 Minuten treffen... und da bin ich schon großzügig und rechne insgesamt 5 Minuten Nachspielzeit mit ein...

Und wo wir schon dabei sind: im besagten Spiel gegen Russland traf ein gewisser Gottfried Fuchs alleine 10 Mal... wenn Poldi also alle 8,3 Minuten ein Tor erzielen wird, hat er es sich auch verdient, noch 3 weitere Monate in den  Kreis der Nationalspieler zu gehören... wundert euch aber nicht, wenn Poldi nach seinem 5. Tor nicht mehr jubelt, sondern sich den Ball holt und dafür sorgt, dass sofort wieder angestoßen wird... in der 43. Minute...

Was ich wohl wirklich sagen will: ich werde ihn vermissen.

Mittwoch, 12. November 2014

Das Ende der Tradition?

Und wie bringe ich jetzt noch RB Leipzig in die Betreffzeile?

Ihr habt es bestimmt auch schon gelesen: Die letzten 4 der aktuellen Tabelle liegen in der Ewigen Bundesligatabelle auf den Plätzen 2-5. Und dass danach (nehmen der Ausnahme der Regel aus Freiburg) Hertha und Frankfurt folgen, macht die Bilanz nur unwesentlich schlechter... Zufall? Bestimmt nicht. Aber es ist auf jeden Fall eine historisch einmalige Konstellation.

Wenn man dann noch in die 2. Liga guckt, wo Kaiserslautern wenigstens froh ist um den Aufstieg mitspielen zu dürfen, der ehemalige Rekordmeister aus Nürnberg dagegen darauf hoffen muss, nicht in die 3. Liga abzusteigen...

Alles in allem kein gutes Zeugnis für die Traditionsvereine... denn... so hart das klingen mag: Deren Zeit ist abgelaufen... Mittlerweile reicht Tradition halt nicht mehr aus, um sich einen Platz in der ersten Liga zu sichern... man braucht dafür eine gewisse Kompetenz... die Traditionsvereine im Keller glänzten dagegen eher durch ein Defizit an Durchblick.

Schuld sollen natürlich die Retortenvereine aus Wolfsburg, Leverkusen, Ingolstadt und Leipzig sein... nur gibt es ein ganz einfaches Gegenargument: Wer sich von Mainz, Freiburg, Augsburg und Paderborn überholen lässt, soll nicht glauben, dass das Problem die Retortenvereine mit dem vielen Geld sind...

Aber hey, das hält den Finanzvorstand Axel Hellmann aus Frankfurt natürlich nicht davon ab, laut Kicker mehr Geld aus dem TV Pott zu verlangen...

Jetzt aber mal eine ganz neutrale Frage: Wie bescheuert muss man eigentlich sein, um den Traditionsvereinen mehr Geld zu geben, als die eh schon bekommen haben? Es gibt genau einen Menschen in Deutschland, der das macht: Klaus-Michael Kühne in Hamburg... ohne das Geld wäre der Verein schon längst bankrott.. mit dem Geld hat er aber auch keine wirklich ordentlichen Spieler geholt...

Will man den Traditionsvereinen im Tabellenkeller wirklich mehr Geld geben, wenn man davon ausgehen muss, dass die das eh sinnlos verschwenden? Das sind am Ende nur Vereine und keine Banken... Und wir als Europäer glauben leider, auch ohne den Hamburger SV überleben zu können...

Nur um mal so nen paar absurde Rechnungen aufzustellen: Ist den Leuten eigentlich bewusst, wie viel mehr Geld als die neue Konkurrenz sie in den letzten 40 Jahren zur Verfügung gehabt haben? Man muss nur mal kurz die Rechnung aufmachen, dass jeder von ihnen in dieser Zeitspanne mal (kurzzeitig) auf Augenhöhe mit den Bayern waren... aber die haben es halt immer geschafft, aus den ihnen zur Verfügung gestellten Mitteln das maximale rauszuholen...während der Rest seine Chancen maximal verschwendet hat... was ihnen dabei (abgesehen von den irgendwann übermächtigen Bayern) meistens im Weg stand, war ihre eigenen Inkompetenz.

Wenn ich jetzt als Sponsor vor der Wahl stehe, dem HSV oder einem seriös geführtem Verein mein Geld zu geben... Und der HSV hatte im Jahr 1983 die Gelegenheit alle Sponsorengelder Deutschlands an sich zu ziehen... damals war man der König von Europa... aber man hat es halt nicht geschafft, diesen Erfolg zu konservieren...

Und wie viele echte Retortenvereine, die dem Fußball ach so sehr Schaden, sind seit dem in die Liga gekommen? Seid ihr schockiert, wenn ich behaupte, dass genau genommen (stand jetzt) wir nicht mehr Konzernvereine in der 1.Liga haben als in den 80ern? Passend zum Champions League Titel stieg eine Mannschaft Namens Bayer Uerdingen in die Bundesliga auf und hielt sich dort 8 Jahre am Stück.  Und hey, deren Glanzleistungen im UEFA Cup haben ihre eigene Wikipedia Seite... nur echt mit Friedhelm Funkel...
Hat damals irgendjemand "Scheiß Retorten Verein!" gebrüllt? Es wurde zumindest nichts überliefert...
Und ohne Bayer... spielt Uerdingen mittlerweile in der Regionalliga...

Das neue Uerdingen ist dann wohl Hoffenheim... als einziger Verein, der ohne die Hilfe eines Quasi-Konzerns gar nicht existieren könnte... (wobei ich auch so weit gehen könnte, dass Hoffenheim eigentlich die neu SG Wattenscheid 09 ist...)

Natürlich behaupten in dem Moment die ersten: Aber Moment mal... der VfL Wolfsburg... ja... der VfL Wolfsburg... Was viele gerne vergessen: Die Wolfsburger wurden erst zu einer Spitzenmannschaft der 2. Liga, bevor VW auf die Idee kam, sie zu unterstützen... Wolfsburg hat damals unter eine gewissen Peter Pander (was macht der eigentlich heute?) erst die Kompetenz nachgewiesen, die sie für einen Großkonzern interessant machte...

Und will man VW wirklich (auch wenn ihr Eingreifen teilweise gegen das 50Plus1 verstößt) vorwerfen, dass sie lieber in das fähigere (ok, 2 Gegenargumente... Dieter Hoeneß und Armin Veh... aber sonst) (und zweifelsfrei auch leichter zu kontrollierende) Personal in Wolfsburg investiert, als in die Chaos Haufen in Frankfurt und Hamburg?

Gerade Frankfurt, Hamburg und Stuttgart sind doch die Wirtschaftststärksten Standorte Deutschlands... dass die dort keinen langfristigen Strategischen Partner gefunden haben (während Bayern zahllose hat... einer davon ist nebenbei auch VW), ist doch nicht die Schuld von Ingolstadt und Leipzig...

Und um euch mit einer Matheaufgabe zu entlassen: Wie viele Millionen müssen Audi und Red Bull eigentlich in so einen Verein stecken, um all die Kohle, die in Traditionsvereinen verschwendet worden ist, aufzuwiegen? Und um die nächste Unterrichtsstunde Philosophie auch noch abzudecken: Sind die Retortenvereine wirklich Schuld daran, dass all die Kohle weg ist? Denn das die ganze Kohle weg ist, ist doch das eigentliche Problem...