Montag, 21. Juli 2014

Die EM 2016 ist gerade um einiges spannender geworden...

Ja jetzt schon... Denn 2016 wir der Rücktritt von Philipp Lahm das erste Mal wirklich von Bedeutung sein... oh und wo wir schon dabei sind: wer hätte gedacht, dass Lahm vor Miroslav Klose zurücktreten würde...

Und Lahm ist so ziemlich der einzige Spieler in diesem Kader, der nicht so leicht zu ersetzen ist... nur um mal zu verdeutlichen, was das bedeutet: Shkodan Mustafi ist jetzt quasi die erste Option auf der Rechtsverteidiger-Position... Endlich ein Grund zur Panik!!! Endlich ein Grund LOS PANIK!!!!

Bis einem bewusst wird, dass es gegen Gibraltar und Georgien geht... und dass selbst ein dritter Platz zur Play-Off Teilnahme reicht... wo man dann wahrscheinlich gegen Mazedonien antreten muss...

Aber in einem EM Halbfinale... gegen Italien... dann könnte er auf ein Mal doch fehlen... Es sei denn er hat sich ein bisschen mit Samuel Eto'o beschäftigt und versucht sich nur, seine Lieblingsposition fürs nächste Turnier zu sichern... so nach dem Motto: "Ja, ich werde euch doch retten, aber nur, wenn ihr mich Mittelstürmer spielen lasst..."

Ich sag's ja nur... vor dem Turnier wird es jede Menge Comeback-Gerüchte geben... Und selbst wenn ein Lahm sich jetzt "nur" sagt: na mein Gott, die Quali und die Freundschaftsspiele erspare ich mir halt... wer will ihm daraus einen Vorwurf machen...

Wo ich schon beim "Ich sag's ja nur" bin... Natürlich gibt Lahm mir "nur" 30 Jahren seinen Rücktritt bekannt... aber er halt halt auch schon 3 Champions League Finale, 2 Weltmeisterschafts-Halbfinale, 1 WM- und ein EM-Finale in den Knochen... Er hat halt mit seinen 30 Jahren auch schon mehr gespielt als andere mit 36.

Oder anders ausgedrückt: Anscheinend liest Lahm meinen Blog (wobei... er sich an der Stelle wahrscheinlich aufgeregt hätte, dass ich seinen Vornamen falsch geschrieben habe... ups...). Denn genau zu dem Zeitpunkt, an dem ich festgestellt habe, dass Lahm rein fußballerisch wesentlich älter ist als die 30 Jahre, die in seinem Personalausweis stehen...  Hat er genau das auch festgestellt und beschlossen, dass es im Sommer genug gewesen sein muss...

Und an der Stelle ist ihm bewusst geworden, dass er sich ein wenig zurücknehmen muss... und er kann ja schlecht als Bayern-Spieler zurücktreten und Nationalspieler bleiben... obwohl der Europameister-Titel quasi das einzige ist, was er in seiner Vita noch nicht hat... außer die Europa League, die in Bayern als Beleidigung und nicht als Titel betrachtet wird...

Und wo wir schon dabei sind... das ein Bastian Schweinsteiger bei seiner nächsten Verletzung feststellt, dass Lahm eigentlich recht hatte und nachzieht... ist gar nicht soo unwahrscheinlich...

Freitag, 18. Juli 2014

Gewinnspielfrage des Tages

Wie kann man eigentlich Toni Kroos verkaufen?

In diesem Sommer? Als deutscher Rekordmeister, der sich immer als die Anlaufstelle für die besten Deutschen Nationalspieler verstanden hat?

Falls das bei den Bayern gerade niemand mitbekommen hat: Deutschland ist gerade Weltmeister geworden. Und Toni Kroos war der beste Mittelfeldspieler dieser Mannschaft. Besser als Bastian Schweinsteiger, Sami Khedira oder Phillip Lahm...
Jetzt verkauft man den... Für lächerliche 25 Millionen... Oder weil man ihn nicht genau so gut bezahlen will wie 2 der 3 oben erwähnten... (Wobei an der Stelle zu erwähnen bleibt, dass die Gehaltszahlen und -forderungen reine Spekulationen sind, da so was in Europa nicht offiziell veröffentlicht wird...)

Wobei das Geld, dass man in diesem Sommer für Kroos kriegt, fast schon egal ist... Man hätte an der Stelle eher von Borussia Dortmund lernen und so einen Spieler doch lieber am Ende seines Vertrages ablösefrei gehen lassen sollen... Denn Kroos gehört (wie Robert Lewandowski) zu den Spielern, die man sich auf dem Transfermarkt kaum kaufen kann... für kein Geld der Welt kriegt man einen gleichwertigen Ersatz.

Eigentlich ging ich davon aus, dass Kroos im System von Pep Guardiola die Xavi Rolle einnehmen würde. Als Taktgeber im Zentrum... nur dass Kroos im Gegensatz zu Xavi auch den langen öffnenden Pass regelmäßig einstreut... und eine herausragende Schusstechnik besitzt... Und Freistöße und Ecken  auf Mittelstürmer oder Innenverteidiger schlagen kann...
Oh, und Toni Kroos ist erst 24 Jahre alt... dass wir den besten Kroos aller Zeiten schon gesehen haben, ist eher unwahrscheinlich... es sei denn er wird in 2 Jahren Europameister und  sagt sich dann: Mein Gott, ich hab doch schon alles gewonnen, ich lass es mal nen bisschen entspannter angehen

Und die Bayern... sehen anscheinend nur den eigentlich zu langsamen Mittelfeldspieler... obwohl dass egal ist, wenn er selber das Spiel schnell machen kann... und wahrscheinlich denken sie sich: Hey, Ecken kann ja auch der Schweinsteiger schlagen..."

Also dachten sich die Bayern... wir müssen den Preis wenigstens hoch ansetzen... also so nach dem Motto "Gebt uns 25 Millionen, dann können wir reden...."

FÜNFUNDZWANZIG MILLIONEN... klingt erst Mal absurd viel... bis einem bewusst wird, dass für einen Spieler, der auf Grund seiner persönlichen Verfehlungen wohl nie wieder für einen englischen Verein spielen wird... und der 4 Monate gesperrt ist... irgendwas bei 96 Millionen wert sein soll...

Und auch wenn Luiz Suarez natürlich der Spektakulärere Spieler ist... prägender für dein Spiel im Zentrum ist Kroos... und schlechter ist der auch nicht... nur halt nicht so... nennen wir es freundlich... extravagant... Dafür aber wesentlich konstanter...

Wie konstant... nun ja, bei der erfolgreichsten Vereinsmannschaft der letzten 3 Jahren 80 Bundesligaspiele (von 102) absolviert hat...und 33 Champions League Spiele... Zahlen, die noch beeindruckender werden, wenn man rausrechnet, dass er die entscheidende Phase der vorletzten Saison unglücklicher Weise verletzt verpasst hat... Kroos war ein absolut elementarer Bestandteil einer überragenden Mannschaft...

Real Madrid wird sich gedacht haben "Ihr wollt uns verarschen", als die Bayern 25 Millionen ausgerufen haben... hey, vielleicht haben die Bayern sogar nur 20 ausgerufen und Real dachte sich "so sehr können wir die gar nicht abzocken, lasst uns ihnen wenigstens 25 geben"...

Natürlich werden die Bayern behaupten, dass sie größer sind als dieser eine Spieler... Und dass so ein Verein einen einzelnen Abgang auf jeden Fall verkraften wird... ungefähr so, wie sie sich damals einreden wollten, dass sie Michael Ballack schon ersetzt bekommen... Nur um im Jahr danach deutlich von Werder Bremen distanziert zu werden...

Natürlich werden die Bayern auch ohne Kroos Meister werden... oder anders ausgedrückt: Um es nicht zu werden, müssen sie noch ein paar Fehler mehr machen... Aber: Die Bayern sind so stark, dass es darum doch schon nicht mehr gehen kann... die Bayern müssen im Ist-Zustand ihre Entscheidungen an Hand der Frage: "Hilft uns das dabei Champions League Sieger zu werden?" treffen.

Und ich sag das mal so... einen der wenigen Mittelfeldspieler, die den amtierenden Titelträger noch verstärken können genau zu diesem zu transferieren... ist da ein ganz deutliches "eher nicht"... trotzdem machen die Bayern es... völlig unverständlicher Weise... weil sie selber nicht begriffen haben, wie gut (und wichtig) Kroos (für sie) ist.

Donnerstag, 17. Juli 2014

Und was machen wir jetzt?

Wo der ganze Spaß vorbei ist? Wo selbst Kevin Großkreutz aus dem Koma erwacht ist um Julian Draxler eine Retourkutsche zu verpassen?

Was machen wir da mit dem Rest des Sommers? In den knapp 4 Wochen, in denen die Bundesliga noch Sommerpause hat?

Gut das ihr fragt, es gibt da etwas:

Die Champions League hat begonnen. Genau genommen musste die Champions League Qualifikation schon 12 Tage vor dem WM-Finale beginnen... Derzeit gibt es halt Klassiker wie Ludogorez Rasgard gegen F91 Dudelange. Wurden die Fan-Meilen schon abgebaut? Für solche Klassiker wurde doch Public Viewing eigentlich erfunden...

Und wenn ihr euch jetzt fragt, warum Dudelange euch was sagt... ja die haben vor ein paar Jahren mal RB Salzburg aus der Champions League gekickt... Und wenn sich die ganz großen oder die ganz retortigen Klubs blamieren, merkt man sich das halt... Dudelange ist quasi die TSG Vestenbergsgreuth der österreichischen Champions League Geschichte...

Wenn ihr keine Ahnung habt, wo Rasgard liegt... oder ob überhaupt Rasgard oder Ludogerez die Ortsangabe in dem Vereinsnamen ist... geht's euch wie mir.

Und wem das noch nicht reicht, für den gibt es heute die Europa League Qualifikation... Mit großem Sport wie Litex Lovetsch gegen Diosgyöri VTK...

Nun erzähl ich euch das natürlich nur, weil ich all die Namen lustig finde... und nicht etwas um später im Jahr, wenn sich alle darüber aufregen, dass die Nationalspieler so überspielt sind und dass der Rahmenterminkalender so überfüllt ist, darauf hinzuweisen, dass in einem ominösen Früher (als noch nicht zumindest gefühlt bei einer WM mehr Stars verletzt gefehlt haben als anwesend waren) die Internationalen Wettbewerbe erst im September losgehen mussten...

Aber hey, damals gab es ja auch nicht annährend so viel Geld zu verdienen... dass dann natürlich auch total sinnvoll ausgegeben wird... zum Beispiel, in dem man 94 Millionen Euro in ein erst mal 4 Monate lang gesperrtes Arschloch steckt... den man noch nicht mal seinen eigenen Fans offiziell Vorstellen darf... das wäre früher unmöglich gewesen...

Natürlich kann man die Zeit nicht zurückdrehen... will ich ja auch gar nicht... ich will nur nicht, dass die Offiziellen nachher wieder Jammern, wenn es heißt, dass ihre Spieler wegen der Nationalmannschaftstermine überspielt sind... aber das werden die eh tun...

Mittwoch, 16. Juli 2014

Genug der Sentimentalität

Zurück zum eigentlichen... denn es ist ja nicht so, dass nur weil "wir" Weltmeister geworden sind, nicht trotzdem jede Menge Scheiße geschrieben und gesagt wurde... angefangen bei

Tom Bartels: Gib's ihn, Mario! Stopfe diesem Vollpfosten mal so richtig das Maul. Am besten mit einem wunderbaren Tor zum Titel... Dass waren meine Gedanken... nur mit noch mehr Beleidigungen und noch weniger Druckreif, als Tom davon sprach, dass Mario Götze ja bisher ein so unglückliches Turnier gespielt habe und sich nicht so richtig in die Mannschaft integrieren konnte...
 Vielleicht Ganz bestimmt habe ich in den letzten Wochen einfach zu viel von diesen dämliche Live-Kommentatoren gehört. Und das ist auch ein beschissener Job, schließlich muss man da 90 oder 120 Minuten am Stück reden... und wenn man Pech hat, kriegt man so ne Grütze wie Niederlande - Argentinien ab...
 Aber warum lassen wir Leute, die sich anscheinend so wenig mit dem Sport beschäftigen, so viele Spiele kommentieren? Warum finden wir nicht irgendwo Leute, die wirklich Ahnung vom Fußball haben und die Mario Götzes Leistung in der Vorrunde (gut, aber nicht überragend) ordentlich einordnen können, anstatt ihn wegen eines schlechten Spiels zu verdammen?
 Und ich hab ja mittlerweile fast eingesehen, dass die Fifa Weltmeisterschaft in der ARD nicht für mich sondern für die 20 Millionen die in den 2 Jahren zwischen den Turnieren abschalten präsentiert wird. Aber muss sich mein bisschen Fußball-Intellekt (und ich will gar nicht wissen, wie das den Jungs von der Spielverlagerung, die richtig Ahnung haben, geht...) wirklich gefühlt im 15 Minuten Takt beleidigen lassen?
 Warum schaffen wir es eigentlich nicht, wenigstens einen halbwegs brauchbaren Experten an die Seite dieser ahnungslosen Nachplapperer zu stellen? Ist das so schwierig?

Focus Online: Wo wir schon bei Ahnungslosen, die sich für Geld über Fußball äußern, sind... "Fifa Irrsinn Messi bester Spieler, Kolumbien fairstes Team?" Nur weil beide Auszeichnung nicht nach Deutschland gingen?
Nur so nebenbei: Argentien hat ohne direkt Messi-Hilfe ein einziges WM Tor (von 8) erzielt. An sonsten war Messi immer mindestens im Angriff, oder direkt beim Abschluss beteiligt. Natürlich gab es auch andere überragende Spieler. Arjen Robben oder James Rodriguez zum Beispiel. Aber den Spieler, der den größten Einfluss auf die Offensive eines Finalteilnehmers hatte, zum Spieler des Turniers zu wählen, als "Irrsinn" abzutun... ist Schwachsinn...
 Und nur so nebenbei: Dass Manuel Neuer und nicht Keylor Navas (also der eigentlich bessere Torwart) zum besten Hüter gekürt worden ist, müsste dann genau so Irrsinn sein... aber da ist es ja nen Deutscher, da ist es ja doch richtig...
Und dann zu behaupten, dass Kolumbien unfair gewesen sein soll... wegen einer im Zweifelsfall unglücklichen Aktion...
 Da sieht man mal was für Wellen der Bullshit, den Urs Meyer so von sich gibt, so schlägt. Vielleicht sollte dem mal jemand mitteilen, dass unsere Medien ihm das glauben und für Richtig halten, wenn er seinen Ex-Kollegen mit Anlauf und 2 gestreckten Beinen in den Rücken springt... und eine Aktion nach der dritten Zeitlupe als "rotwürdig" einstuft... Wir glauben ihm das...
 Und wo ich schon dabei bin: Der Kicker stellt Juan Zuniga auf eine Stufe mit Luiz Suarez als "bösen Buben" der WM... what the flying fuck? Der arme Junge wird dem Rest seines Lebens damit klar kommen müssen, dass er angeblich der brutalste Treter dieses Planeten ist... obwohl nach dem ersten Eindruck (auf den ein Schiri sich ja verlassen muss) niemand auf die Idee gekommen ist, dass das so richtig schlimm war...

Aber das wird alles nicht besser: FAZ, TAZ und das ehmalige Nachrichtenmagazin der Spiegel: Die haben wirklich jeweils die Nerven die Spieler schlecht zureden, weil sie nach 4 Wochen hervorragender Arbeit (dass ich so einen Scheiß schreiben und die verteidigen muss...) sich 40 Sekunden Schmähgesänge erlaubt haben... die nebenbei im Fußball völlig normal sind... 22 Betrunkene Junge Männer und Miroslav Klose machen nach 4 Wochen mal ne kleine Dummheit und da stürzt ihr euch drauf? Und dass soll jetzt international unserem Ansehen irgendwie Schaden? Bei all dem Scheiß, den wir den Amis durchgehen lassen?
Da wird sich der Gerd Müller (nicht der kleine dicke, der Politiker der CSU) bei seiner nächsten Afrika Reise Dinge anhören müssen... "Eure Wirtschaftshilfen klingen ja gut... aber wir können keine Hilfe von Ländern annehmen, deren Fußball-Nationalmannschaft singt "so gehen die Gauchos."
Und auch Barack Obama wird sich damit raus reden, dass die Spionageaffäre ja schlimm sei, aber wenigstens singt deren Nationalmannschaft nicht "die Gauchos gehen so!"
Der angerichtete Schaden wird unersetzbar sein... Gut, dass unsere Nationalelf erst Mal 2 Jahre lang kein relevantes Spiel mehr absolviert... was für Schaden die da noch anrichten würden...

Dienstag, 15. Juli 2014

Herzlichen Gluckwunsch!!!

Ich gratuliere erst mal mir selbst zum 900. Versuch mich unsachlich über Fußball zu äußern. Es ist mir nicht immer ganz gelungen, unsachlich zu bleiben, aber ich habe mir stehts Mühe gegeben. 900 Post ist eine überragende Leistung... das verblasst echt alles gegen...

Vor allem dieser völlig belanglose Titel, den eine Deutsche Mannschaft am Montag Morgen geholt hat...

Aber ernsthaft: ich war selbst überrascht, wie vielen Spielern in dieser Mannschaft ich den Titel einfach mal gegönnt habe. Allen voran Mario Götze, zu dessen allgemeinem Shitstorm ich mich ja schon ausführlich geäußert habe. Und: das Tor machen in der Form 2 Leute auf dem Platz: Lionel Messi und halt Götze. Allen anderen springt der Ball zu weit weg. Überragendes Tor. Definitiv das Tor des Jahres... gut, dass wäre es auch geworden, wenn es ein absoluten Gurkentor gewesen wäre... aber so wird es das sogar zurecht.

Kevin Großkreutz, der vom Trainer komplett ignoriert wurde und mit 2 Schalkern in eine WG gesteckt wurde... und trotzdem drauf verzichtet hat, dass gesamte Team zum implodieren zu bringen...

Miroslav Klose: Endlich ist dieser überbewertete Ronaldo seinen Torrekord los. Miro ist eigentlich einer aus der "Das werden wir unseren Kindern erklären müssen" Generation. Er ist so ziemlich der talentfreiste Spieler in dieser hochbegabten Truppe. Aber wie Tom Bartels, den ich dieses eine Mal zustimmen muss, so treffend erwähnte: Der hat mit 21 noch Landesliga gespielt... und steht hinterher in 2 WM Finalen... Und wird Weltmeister. Klose hat mit seiner herausragenden Einstellung mehr aus seiner Karriere geholt, als wahrscheinlich jeder andere Spieler auf diesem Planeten...

Lukas Podols... nee nicht ganz... aber fast... einfach nur, weil ich behaupten kann, recht behalten zu haben. Mit einem Podolski als Stammspieler wird man keinen großen Titel holen. Jetzt holt er den... als Nummer 16 im Kader...

Selbst bei einem Philip Lahm muss ich am Ende zugeben, dass das halt ein alles überragender Fußballer ist. Auch wenn er, gerade für seine Verhältnisse, eine erstaunlich menschliche WM gespielt hat... Der Lahm bringt als Bayern-Eigengewächs aller Voraussetzungen mit, um ihn zu hassen... aber trotzdem muss ich am Ende zugeben, dass ich überragenden Fußballern einfach gerne bei der Arbeit zusehe...

Auf der anderen Seite gab es eigentlich nur Lionel Messi...

Montag, 14. Juli 2014

Was Jogi Löw uns eigentlich sagen wollte:

Es tut mir Leid.

Isch habe mein möglischstes versucht um zu verhindern, dassch wir Weltmeischter werden.

Isch habe misch bewusst für den Ersatz vom Ersatz des Ersatzes entschieden anstatt einfach die vernünftige Variante Kevin Großkreutz zu bringen.

Auch den Mario Götze habe ich nach 1 1/2 Vorrundenspielen demontiert, weil der mir einfach zu gefährlich erschien. Dummer Weise habt ihr mir dann gesagt, dass es sinnvoller wäre auf Lukas Podolski zu setzen. Ich wollte ja immer genau das machen, was ihr nicht für richtig gehalten habt. Weil ich ja davon ausging, dass ihr Ahnung von dem habt, was ihr da so schreibt...

Am Ende war diese Mannschaft einfach zu talentiert. Ich hatte halt zu viele Champions League Spieler zur Auswahl... und Mustafi hat sich auch noch verletzt. Es war halt einfach nicht zu verhindern, dass wir Weltmeister werden.

Aber ich habe alles gegeben.

Samstag, 12. Juli 2014

Die Ultimative Vorschau

Brasilien - Niederlande: Das spannendste Spiel um Platz 3 aller Zeiten. Wie krass werden die brasilianischen Fans ihre ehemaligen Helden ausbuhen? Wird überhaupt irgend ein Fan im Stadion sein? Wir Holland mit 3 Torhütern spielen... weil sonst keiner Bock hat? Werden die Spieler, wenn die 30 anwesenden Fans eh von Minute eins an Pfeifen und es kaum noch schlimmer werden kann, einfach anstoßen, den Ball in der Mittellinie liegen lassen und und Poker spielen? Wird David Luiz beim Pokern immer wieder völlig unmotiviert vorpreschen und seine Karten zeigen, obwohl der Flop noch nicht mal aufgedeckt wurde? Wie werden die Statistiker den Ballbesitz werten, wenn der einfach nur 90 Minuten am Mittelpunkt liegt? Würde die Fifa dieses Spiel nach so einem Verlauf endlich abschaffen? So viele so spannende Fragen gab es noch zu keinem Spiel um Platz 3.

Deutschland - Argentinien: Es gibt eigentlich nur ein Argument, das gegen Deutschland spricht: Wollt ihr wirklich hinterher behaupten, ihr habt gegen Lionel Messi gewettet? Klar, der spielt theoretisch (und für seine Verhältnisse) total unterirdisch... Aber so wie Argentinien verteidigt, könnte am Ende eine einzige Messi Aktion (über die Linke Abwehrseite) reichen um den Weltmeister zu kühren...
Dass... und Lukas Podolski ist die einzige Hoffnung, die Argentinien hat...
Aber ehrlich: Wer hätte gedacht, dass Argentinien mit Messi, Higuain, Lavezzi, Aguero und Rodriguez besser verteidigen als angreifen würde... mit MARTIN DEMICHELIS!!! Und ihr dachtet, dass 7:1 wäre absurd...