Montag, 9. Februar 2015

Worst of... das Bayer Leverkusen Spezial

Bin ich eigentlich der einzige, für den Bayer Leverkusen die größte Endtäuschung des noch so jungen Fußball-Jahres ist?

Nun muss ich an der Stelle natürlich zugeben, dass ich in meiner Rückrundenvorschau der Werkself zugetraut habe, die andere Werkself aus Wolfsburg noch einzuholen... davon ist man weit entfernt...

Vor allem, wenn man sich die Details anschaut... denn von allen Champions League Anwärtern hatte man so ziemlich das einfachste Programm... Denn während Schalke und Wolfsburg das Treffen gegen die angeblich übermächtigen Bayern schon erfolgreich hinter sich gebracht hat... spielte Leverkusen gegen Dortmund, Hertha und Bremen... oder anders ausgedrückt... den 17., 13. und 16. der Hinrundentabelle... Solche Gegner nennt man auch "Abstiegskandidaten"... und gegen solche Gegner sollte man mehr als 2 Tore erzielen...

Jetzt kann man natürlich nach Ausreden suchen... und sich über eine Fehlentscheidung von Schiedsrichter Peter Sippel aufregen (und darauf hinweisen, dass Pep Guardiola Schiedsrichter umarmen darf, während Roger Schmidt nicht mal vor sich hin fluchen darf... IN der Coaching Zone...)
Oder man verweist darauf, dass es ja gegen den Champions League Teilnehmer Borussia Dortmund... und gegen Werder Bremen (das bisher die Rückrunde spielt, die alle von Borussia Dortmund erwartet haben) ging...
Aber nüchtern betrachtet... hat Bayer Leverkusen die ersten 225 Minuten der Rückrunde (Die Zweite Halbzeit gegen Bremen war ja zumindest ein Schritt in die Richtige Richtung...) wie ein Abstiegskandidat gespielt... obwohl man eigentlich ich die Champions League gehören will... bei keinem Verein ist die Diskrepanz zwischen Anspruch (und Tabellenplatz) und gezeigter Leistung derzeit größer...

Nur mal so zum Nachrechnen: Schalke 04, denen unter Roberto di Mateo gerne eine übertriebene Destruktivität vorgeworfen wird, hat in der Rückrunde (trotz wesentlich stärkerer Gegner) mehr Tore erzielt, als die ehemals so offensivstarken Leverkusener... Jetzt stellt euch vor, Leverkusen hätte gegen Bayern, Hannover und Gladbach gespielt? Bin ich der einzige, der eine 0 Punkte und 1:8 Tore Bilanz gegen diese 3 Mannschaften für realistisch halten würde?

Aber hey, das ist ja genau der Zeitpunkt, um als Mannschaft zusammenzurücken... Es sei denn... man ist Josip Drmic... der beschwert sich öffentlich, dass seine Mitspieler "vielleicht auch mal den positionierten Mitspieler anspielen" könnten... also ihn... Das ist vielleicht der Falsche Moment um darauf hinzuweisen, dass Drimic letzte Saison, als es für seine Mannschaft um den Klassenerhalt ging, quasi den Dienst eingestellt hat (und sich stattdessen lieber mit Wechseloptionen beschäftigte)... und dass er (nach dem er von einem Abstiegskandidaten zu einem Champions League Teilnehmer gewechselt ist) im Winter fast schon wieder weg war, weil ihm 12 Einsätze zu wenig waren... Ich will ja nichts sagen... aber Drmic ist so ziemlich der letzte Teamkollege, von dem ich mir Anweisungen gefallen lassen würde...

Aber langsam muss man sich ernsthaft mit der Frage beschäftigen, ober Roger Schmidt nicht doch nur der nächste Bruno Labbadia ist... was (bei dem Fußball, den die zu Saisonbeginn gespielt haben) Schade wäre...

Borussia Dortmund: Es soll ja nicht so wirken, als wenn es nur Leverkusen gäbe... aber ist das eigentlich der falsche Moment, um darauf hinzuweisen, dass Dortmunds Start in die Rückrunde... genau genommen schlechter verlief als der in die Hinrunde... damals hatte man nach 3 Spielen 6 Punkte... Und Siege gegen den SC Freiburg sollten mit einem Sternchen versehen werden... dem "Gegen die Freiburger sieht sogar Shinji Kagawa wieder gut aus" Sternchen...

Das Problem der Freiburger ist halt... die haben genau genommen 5 wirklich bundesligataugliche Spieler... Dazu Profis wie Mike Frantz und Felix Klaus, bei denen noch nicht endgültig raus ist, ob sie nicht doch eher in die Zweite Liga gehören... Und ihre eigenen Talente, unter denen gerade kein Matthias Ginter dabei ist... und mit Ahmed Mehmedi und Nils Petersen fallen alle bundesligatauglichen Offensivkräfte aus... und ja, das wird bedeuten, dass Karim Guédé demnächst wieder in vorderster Front aufgestellt wird...Unter diesen Voraussetzungen... ist es nicht erstaunlich, dass Freiburg immer wieder Spiele wie diesen Samstag abliefern... es ist eher erstaunlich, dass sie zwischendurch immer mal wieder wie ein richtiger Bundesligist auftreten...

Loris Karius: irgendwo wir Jos Lukuhay sitzen und sich fragen "Warum passiert so was erst nach meiner Entlassung..." Wenn Bernd Leno am Mittwoch diese Nummer bringt, ist Luhukay heute noch Trainer bei der Hertha... nicht, dass das zwingend eine Gute Nachricht für die Berliner wäre...

Kommentare:

  1. Ich glaube du übersiehst da was: Roger Schmidt denkt in anderen Maßstäben als nur von Spiel zu Spiel. Da er inBayer Leverkusen riesiges Potential sieht, versucht er doch nur den Verantwortlichen Argumente dafür zu liefern am Ende der Saison Thomas Tuchel zu verpflichten...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. so viel Weitsicht ... hätte ich Roger Schmidt gar nicht zugetraut :D

      Löschen