Donnerstag, 2. Oktober 2014

Um mal so ein WM Finale in Relationen zu setzen

Und zu erklären, warum man als Weltmeister schon die Motivation verlieren könnte...

Ein paar Zahlenspiele. Der Weltmeister-Titel im Fußball gilt als das höchste Gut. Das einzige, was vergleichbar ist, ist ein Olympia-Sieg... in einer anderen Sportart...

Wobei... man das auch wieder relativieren muss... Denn bei einer Olympiade gibt es mittlerweile 302 Entscheidungen in 26 Sportarten... das ganze in knapp 2 Wochen... wenn man dann noch die Teamsportarten einrechnet... werden quasi jeden Tag 100 Medaillen verteilt... Und so eine Entscheidung kann bei einer Olympiade gerne mal untergehen... Oder wisst ihr, wer 2012 beim Ringen Olympiasieger geworden ist? Wer gerade Fußball-Weltmeister ist, weiß aber jeder... Und sogar eine amerikanische Sportikone äußert sich dazu, wer Weltmeister werden soll... auch wenn er dem Fußball in den 4 Jahren dazwischen keinerlei Beachtung schenkt

Am Tag des WM Finales... gibt es sonst nichts. Es ist quasi überall Sommerpause... ok, die MLB wird wahrscheinlich auch an diesem Tag spielen, aber da spielt jede Mannschaft 160 Spiele in 180 Tagen... aber im wesentlichen schaut die gesamte Welt auf dieses eine Spiel. Weil ja mittlerweile auch jeder Kontinent seine Teilnehmer stellt... Sogar die Champions League Qualifikation gönnt sich eine Pause...

Und am Ende... dürfen sich 23 Spieler Weltmeister nennen... nicht mehr und nicht weniger... verglichen mit 302 Olympiasiegern... ist das verdammt wenig... Und da habe ich die Winter-Olympiade noch nicht mal eingerechnet...

Aber: Was bedeuten 4 Jahre? Rechnen wir es mal grob für einen Stammspieler der Bayern aus... Und wir rechnen nur die Pflichtspiele zusammen...

4 Bundesligasaison sind 136 Spiele.
Im DFB Pokal kommen 20 Pflichtspiel-Termine (gehen wir großzügig davon aus, dass die Bayern nicht jedes Jahr ins Finale kommen...) hinzu.
In der Champions League werden die Bayern es ja mindestens ins Viertelfinale schaffen. Dass sind auch noch mal mindestens 10 Spiele pro Jahr, macht 40 insgesamt... beim derzeitigen Erfolg der Bayern eher mehr...
Sind großzügig gerechnet mindestens 196 Spiele auf Vereinsebene... wahrscheinlich eher 200, wir reden von den Bayern...
Dazu kommen (mit ein bisschen Lospech) 10 Qualifikationsspiele für die Europameisterschaft, die Weltmeisterschaft... und die 5 Spiele bei der EM... oh, und bevor man wieder in einem WM Finale steht, muss man erst Mal die vorherigen Runden 6 Spiele überstehen... Oh, und der Confed-Cup mit 4 oder 5 Spielen, die wir jetzt, da wir Weltmeister sind, auch absolvieren dürfen...
 Macht in der Summe 36 Pflichtländerspiele... Womit man nebenbei die Rechnung von Karl Heinz Rummenigge wunderbar widerlegen kann... der große Batzen sind die Spiele auf Vereinsebene... auf Nationalmannschaftsebene kommt in 4 Jahren nicht mal eine einzige Saison hinzu...

Aber: In der Summe stehen 236 Pflichtspiele an, bevor man wieder an einem WM Finale teilnehmen kann... für einen England-Profi wie Mesut Özil mit 20er Liga, 2 Pokalwettbewerben und der Chance auf ein Rückspiel... nur noch mehr... Das ist verdammt viel...

Dazu muss man noch verdammt viel Glück haben, um überhaupt eine theoretische Chance zu haben... ein Ryan Giggs kann ganz einfach zu Manchester United wechseln, wenn er die Champions League gewinnen will... von seinem walisischen Pass kann er sich nicht trennen... obwohl Wales genau genommen noch nicht mal ein souveräner Staat ist...

Ein Cristiano Ronaldo ist einer der 2 Besten Fußballer dieser Generation... mit Portugal wird er trotzdem niemals Weltmeister werden... der andere Beste Lionel Messi könnte gerade seine beste Chance vergeben haben, als er in der 47. Minute frei vor dem Tor vorbei schoss...

Und ein Michael Ballack ist einfach mal 8 Jahre zu früh geboren worden... Schlechter als Christoph Kramer wäre er auf jeden Fall gewesen... Ein Max Meyer ist dagegen vielleicht 2 Jahre zu jung... Ein Marco Reus hatte einfach nur Verletzungspech...  Ein Ronaldo war dagegen 1994 schon jung genug um auf der Bank zu sitzen und darf sich deswegen als einer der wenigen Spieler auf der Welt Doppelweltmeister nennen... Aber dass ich von dem trotzdem und gerade deswegen nichts halte, sollte bekannt sein...

Es gibt einen guten Grund, warum (in der Moderne, seit 1990) nur Zinedine Zidane, Liliam Thuram, (1998 und 2006) und Cafu (1994 und 2002) bei mehr als einem WM Finale auf den Platz standen... und Fabien Barthez... finde den Fehler in der Aufzählung...
Selbst bei der Wiederauflage des WM Finales 1986 4 Jahre später in Rom überlebten nur Diego Maradona, Lothar Matthäus, Jorge Burruchaga (der Siegtorschütze 86...), Andreas Brehme (ebenfalls Siegtorschütze) und Thomas Berthold (auch hier fragt man sich ein Mal "Warte der? Warum?)... 5 von möglichen (bei 3 Wechseln, die allerdings jeweils nicht ausgeschöpft worden sind) 28...

Nach dieser Rechnung dürfen sich nur Mario Götze, Lionel Messi, Toni Kroos und wer immer in 4 Jahren das Siegtor für Argentinien schießt berechtigte Hoffnungen machen, wieder ein WM Finale zu erleben...
Und um noch einen Drauf zusetzen: Von den alles platt machenden Spaniern... wird nicht einer 2 WM Finale erleben...
4 Jahre sind halt eine verdammt lange Zeit... und diese 4 Jahre an der Spitze zu bleiben, ist fast unmöglich... und selbst wenn man es, wie die Spanier, schafft, muss man auch noch im richtigen Jahr anfangen, um nicht "nur" 2 Mal Europameister zu werden...

Und wenn man sich (um zum Ursprung zurückzukehren) diese Zahlen mal vor Augen führt... wer will dann einem Thomas Müller vorwerfen, dass er irgendwann in den nächsten 4 Jahren die absolute Motivation verliert, die er braucht um Weltklasse zu sein... weil er den absoluten Gipfel schon erreicht hat... und da jemals wieder hinzukommen, ist verdammt unwahrscheinlich...
Oder dass ein Phillip Lahm sagt: Europameister werden? Interessiert mich nicht mehr wirklich, da mach ich lieber Urlaub...
Klar, die Chance, dass diese Deutsche Mannschaft 8 in 4 Jahren 8 Doppelweltmeister stellt, sind so groß wie nie... aber trotzdem immer noch verdammt gering. 

Kommentare:

  1. Ich bin beim etwa 5. Absatz ausgestiegen. Aber eines habe ich begriffen: OK, du verwirrst alle so lange, bis sie sicher sind, dass du recht hast, oder? :-)
    Viele Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  2. in dem Fall hast du Recht... dabei wollte ich nur mal durchrechnen, wie viel Sport wir ertragen müssen, bis wir mal wieder so etwas wie ein WM Finale erleben dürfen... Und was für ein Event das selbst für die besten Spieler jeder Generation ist/wäre... Aber ich werde nie wieder einen Beitrag mit so vielen (teilweise zusammenhanglosen) Zahlen veröffentlichen...

    AntwortenLöschen