Montag, 31. Oktober 2016

Worst of des "Warum auch mit einem Rekord zufrieden sein" Wochenendes

Die Beste Nachricht für alle Hamburger gleich vorne weg: St.Pauli hat dieses Wochenende nicht verloren... ok, noch nicht...

Aber ganz ehrlich: Die erste Mannschaft des HSVs ist derzeit so finster... wenn die neue Rekorde aufstellen, fällt das kaum jemanden mehr auf. Also dass die jetzt seit 663 Minuten ohne eigenen Bundesliga-Treffer sind, was ein neuer persönlicher Bestwert ist, geht im Montags-Kicker vollkommen unter... Da müssen die wohl wirklich für den Kölner Bundesligarekord gehen. Der liegt bei 1033 Minuten... das ist doch machbar...

Von mir aus... können sie bis dahin auch die andere aktuelle Serie ausbauen: Noch nie musste man 3 Spiele in Folge einen Platzverweis hinnehmen.
Und Bobby Woods völlig unmotiverter Platzverweis zeigte ja auch, wie es um das Nervenkostüm der Hamburger bestellt ist. Da geht noch einiges.

Ernsthaft... dieser Verein hat ja in den letzten Jahren echt unfassbares geleistet... also gut, Dietmar Beiersdorfer findet, dass er und seine Kollegen "sehr gute Arbeit geleistet" und "Stabilität reinbekommen" haben... und er sieht zum ersten Mal seit langen "wieder Perspektive im Kader"... Aber ganz nüchtern betrachtet: 2 Negativrekorde in einer Woche haben nicht mal die All Bawful Allstars unter Joe Zinnbauer oder Michael Oenning aufgestellt...

Und der wirkliche Abgrund... zeigt sich an ganz anderen Stellen des Kleingedruckten im Kicker: Auf der "Guckt mal, wir haben alle möglichen absurden Statistiken in unseren Datenbanken" Seite steht zum FC Ingolstadt folgender Satz: "Erst 3 Teams starteten zuvor so schlecht bzw. noch schlechter." Und dann werden Saarbrücken, 1860 München und Duisburg aufgezählt... und dann ich so: Fehlt da nicht wer? Also in der Tabelle, die bei mir an der Wand hängt... steht der HSV noch hinter Ingolstadt... Und müsste demnach auch auf dieser Liste auftauchen... Aber alle Experten sind sich ja ziemlich einig, dass das, was der HSV anbietet, nichts mit "Bundesligafußball" zu tun hat...

Aber hey, die größtmögliche Peinlichkeit hat man sich ja wenigstens erspart. Also ja, es gab diesen Verzweiflungsschuss von Pierre Michelle Lasogga aus 35 Metern... aber er ist danach nicht jubelnd in Markus Gisdols Arme gesprungen... Wenn die mich nicht sonst ständig bedienen würden, würde ich mich an der Stelle echt beschweren...

Alex Nouri: Es ist doch schön, wenn ein Trainerwechsel alle Probleme löst, oder? Ich meine... unter Viktor Skripnik würde jetzt eine ungesunde Mischung aus Panik und Weltuntergangstimmung herrschen...
Um mal festzuhalten, wie krass rückfällig die Bremer Hintermannschaft geworden ist: Das 0:1 wurde durch einen Einwurf an der Mittellinie eingeleitet... dadurch wurden auch nur 2 Verteidiger "gepackt"... die restlichen 5 lieferten allerdings nur freundlichen Begleitschutz für Maximilian Philipp... ich sag an der Stelle ja immer: Mittelklassestürmer wie Lionel Messi aussehen zu lassen kann kein gutes Defensivkonzept sein...
Und ja, Werder Bremen ist Defensiv gerade wieder so am Arsch, das Gegentorvorlagen quasi kaum noch nachvollziehbar sind... Also ja, es war echt Aufwand und ein reines Ausschlussverfahren, was mich zum dem Schluss hat kommen lassen, das formell gesehen Niklas Moisander (und nicht Milos Veljkovic, aber versucht mal in nem Bild Highlightvideo eine 13 und eine 18 auseinander zu halten...) das 3:1 mit seinem Kopfball aufgelegt hat. Bei anderen Vereinen würden solche Patzer halt auch in der Berichtserstattung auftauchen, bei Werder spricht man von "einer abgefälschten Flanke"... Was ja auch nachvollziehbar ist... ich meine Moisander war so ziemlich der einzige Hanseat, der an diesem Wochenende wenigstens mal versucht hat ein Tor zu verhindern... ihn dann in den Sachmedien damit auch noch aufzuziehen, wäre schon unvernünftig...

Thomas Tuchel, Vollidiot... der letzten 4 Wochen: Könnt ihr euch noch an die gute alte Zeit erinnern? Als die Dortmunder in Hochgeschwindigkeit ihre Gegner zerlegten? Das dürfte jetzt ungefähr 4 Wochen her sein... dann musste Tuchel völlig unmotiviert ansprechen, dass er und seine Jungs von den ganzen Fouls genervt sind... Das Ergebnis war natürlich, dass die Gegner jetzt Respektsabstand halten, weil ja niemand den BvB ärgern will dass die Gegner den BvB jetzt noch aggressiver bearbeiten. Das funktioniert ja auch hervorragend. Und es ist nicht mal wirklich unfair oder unsportlich... es war einfach nur dämlich vom Tuchel die ganze Welt darauf hinzuweisen, wie man gegen seine Mannschaft vorgehen muss...

Kommentare:

  1. Ich vermute mal der Kicker hat sich die Statistik von Hamburg für den Artikel aufgehoben, der den HSV mit der legendären Tasmania Berlin vergleicht, denn selbst die hatten in ihrer historisch schlechten Saison 65/66 zum gleichen Zeitpunkt mehr Siege und dreimal soviele Punkte wie der HSV aktuell.

    http://www.fussballdaten.de/bundesliga/1966/9/

    Oh and by the way... ich wurde noch vor knapp 2 Monaten belächelt als ich behauptet habe, dass Bremem aufgrund der Abwehr ein ganz klarer Abstiegskandidat ist: "Es werden wohl mehr als die 65 Gegentore in der letzten Saison werden!"

    Wenn man die aktuelle Quote von 2,67 Gegentoren pro Spiel auf die Saison hochrechnet kommt man auf eine ziemlich verstörende Zahl von knapp 91 Gegentoren ...just saying...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "dreimal so viele Punkte wie der HSV"

      ...doppelte so viele Punkte und dreimal so viele Tore natürlich!

      Löschen